Test: Habe ich eine alte Seele?

Unterscheidet sich ihre Lebenseinstellung sehr von der anderer Menschen? Sind ihnen ihre persönliche Entwicklung und die Spiritualität wichtiger als materielle Dinge oder persönlicher Erfolg im Leben? Sind Sie außerordentlich weise? Vielleicht auch etwas einsam und erscheinen Sie in den Augen anderer Menschen manchmal etwas merkwürdig? Haben Sie immer guten Rat parat, agieren größtenteils unabhängig und folgen immer der Stimme ihres Herzens. Ganz egal, was die anderen von ihnen denken? Dann sind Sie vermutlich das, was man als eine alte Seele bezeichnet! Eine alte Seele ist, wie es der Name schon erahnen lässt, eine sehr alte Seele, die schon seit sehr langer Zeit auf dieser Erde lebt.

Vielleicht haben Sie sich oder jemanden aus ihrem Bekanntenkreis in den beschriebenen Charakteristiken wiedererkannt? Wenn ja, dann können Sie davon ausgehen, dass Sie oder diese Person eine Seele besitzt, die weitaus älter, weiser und erfahrener ist als die meisten anderen Seelen auf dieser Erde. Eine alte Seele hat auch eine wunderbare und sehr verantwortungsvolle Aufgabe. Sie soll den jüngeren und weniger erfahrenen Seelen um sich herum helfen und ihnen eine moralische Stütze im Leben sein.

Habe ich eine alte Seele?

Habe ich eine alte Seele oder nicht? Das erfährt man am besten, indem man sich selbst hinterfragt. Nachfolgend finden Sie neun Merkmale, an denen man eine alte Seele erkennen kann. Je mehr davon zutreffen, desto älter ist ihre Seele.

1.) Einzelgänger

Alte Seelen haben in ihren früheren Leben sehr viel erlebt. Meistens interessieren sich von daher nicht sonderlich um die Belange und Interessen von Gleichaltrigen. Sie sind oftmals Außenseiter und Einzelgänger und verbringen ihre Zeit gerne mit älteren und weiseren Menschen.

2.) Wissensdurst

Alte Seelen verfolgen andere Interessen als die meisten anderen Menschen. Sie interessieren sich für Wissen, Weisheit und die Wahrheit. Denn sie wissen, dass Wissen Macht bedeutet, Weisheit Glück bringt und die Wahrheit befreit. Eine alte Seele folgt keinen aktuellen Trends. Sie interessiert sich auch nicht sonderlich für Freunde und kümmert sich auch nicht um Rivalitäten.

3.) Spiritualität

Alte Seelen sind hoch sensibel und sehr emotional und sehr spirituell ausgerichtet. Sie arbeiten nicht an ihrem Ego, sondern widmen sich in ihrem Leben wichtigeren Dingen zu. Sie streben nach Erleuchtung, Liebe und dem inneren Frieden. Diese Ziele sind für alte Seelen erstrebenswert. Sie interessieren sich nicht sonderlich für materielle Güter, finanziellen Erfolg oder ihren gesellschaftlichen Status und sie suchen auch keine Selbstbestätigung im Leben.

4.) Denkweise

Alte Seelen denken viel und über alles um sie herum nach. Sie lernen nicht nur aus eigenen Erfahrungen, sondern auch aus den Erfahrungen anderer. Aufgrund ihrer analytischen Denkweise und Beobachtungsgabe ziehen sie stets die richtigen Schlüsse daraus. Für andere Menschen sind sie ausgezeichnete Ratgeber, sofern man auf die hört.

5.) Vergänglichkeit

Alte Seelen wissen, dass nicht nur ihr eigenes Leben vergänglich ist, sondern auch ihre ganze Umwelt und das erklärt auch ihr vorsichtiges und teilweise sehr zurückhaltendes und Verhalten. Sie mögen in den Augen anderer Menschen ambitionslos wirken, doch das stimmt nur bedingt, denn sie verfolgen andere Ziele im Leben.

6.) Sichtweise

Eine alte Seele gibt sich nicht mit Oberflächlichkeiten ab. Sie sieht sich die Welt aus der Vogelperspektive an und schaut dabei gerne auch hinter die Kulissen. Alte Seelen sind sehr ruhige und ausgeglichene Charaktere. Sie sehen ihren Lebensweg als eine lange Reise an, die sie alleine beginnen und alleine beenden werden. Probleme im Leben machen ihren in der Regel keine großen Sorgen, denn sie sehen sie als Teil ihres Lebensweges an und sie wissen ganz genau, dass es im Leben immer wieder Höhen sowie Tiefen gibt.

7.) Immaterialismus

Reichtum, Status, Ruhm, Erfolg, Trends wie das neueste iPhone … all das interessiert eine alte Seele nicht sonderlich, sondern langweilt sie nur. Sie sieht keinen großen Sinn in materiellem Besitz, denn er bringt ihr keine Erfüllung und wie gesagt, alles ist vergänglich. Eine alte Seele verbringt ihre kostbare Lebenszeit viel lieber, indem sie ein gutes Buch liest oder einen Spaziergang in der Natur unternimmt.

8.) Kindheit

Auch wenn es nicht die Regel ist, zeichnen sich viele alte Seelen bereits durch eine außerordentliche Frühreife in der Kindheit aus. Kinder, die eine alte Seele besitzen, bezeichnet man in der Regel als neugierig, introvertiert, rebellisch und im Allgemeinen als sehr reif für das jeweilige Alter. Sie unterscheiden sich in vielen Dingen von Gleichaltrigen. Dazu sind sie in der Regel auch überaus intelligent. Das kann ihnen jedoch auch Probleme bereiten, denn wenn sie in der Schule unterfordert sind, langweilen sie sich schnell, werden unaufmerksam und aus diesem Grund missverständlicherweise gerne auch als „hyperaktiv“ bezeichnet.

9.) Alter

Alte Seelen fühlen sich nicht ihrem Alter entsprechend, sondern immer um einiges älter. Das bedeutet nicht, dass man von körperlichen Beschwerden wie Rheuma oder Rückenschmerzen geplagt wird, sondern dass man mental seiner eigentlichen Zeit um Jahre voraus zu sein scheint. Manchmal kommt man sich vollkommen unverstanden vor und hat diese oberflächliche Welt einfach nur satt und fühlt sich deswegen einfach nur müde und innerlich ausgelaugt. In diesem Fall kann man sich selber helfen und neue Energie tanken, indem man anderen Seelen spirituell hilft – sofern sie die Hilfe annehmen und auch zulassen.