Geheime Weltregierung: Das Komitee der 300

Aktuell leben auf der Erde 7,1 Milliarden Menschen. Sie leben in verschiedenen Ländern und in verschiedenen Kulturen. Manche besser und manche schlechter und doch haben wir alle etwas gemeinsam – alle leben wir unter einer Regierung. Das ist auch in Ordnung so, in der Regel steht eine Regierung für Sicherheit, Recht und Ordnung und sorgt dafür, dass ein Staat funktioniert. Doch wer regiert die Regierungen und gibt es so etwas wie eine geheime Weltregierung? Im Zuge der Globalisierung wächst alles zusammen. Grenzen fallen, Kulturen verschmelzen, Wege werden kürzer und alles ist auf dem besten Wege, eins miteinander zu werden.

Das Wort „Globalisierung“ hört sich eigentlich nicht schlecht an. Man assoziiert damit den Weltfrieden und den Austausch der Kulturen. Schließlich leben wir ja alle auf einem Planeten und wir sind alles Menschen. Warum sollen wir nicht auch gemeinsam Leben und eine große Nation sein? Die Antwort darauf ist ganz einfach: Weil es unser Untergang wäre und uns Menschen in eine Feudalherrschaft führen würde. Ein System, in dem es eines Tages nur noch Herrscher und Diener gibt. Und genau dieses Ziel verfolgt die geheime Weltregierung bzw. das Komitee der 300, welche die geheimen Weltherrscher sind.

Die geheime Weltregierung – wer steckt dahinter?

Das Forbesmagazin veröffentlicht jedes Jahr eine Liste der Superreichen. Die Namen, welche dort aufgeführt werden, sind nichts anderes als eine Farce, denn die wirklich Reichen sind die, deren Namen nicht genannt werden. Das sind keine Selfmade-Milliardäre, sondern Menschen, die aus Dynastien und Familien stammen, die über sehr viel „altes Geld“ verfügen. Menschen aus der Monarchie und aus dem Geldadel, Menschen mit Nachnamen wie Astor, Rothschild, Rockefeller, Freeman, Li, DuPont, Kennedy, Onassis, Russel, Reynolds, Bundy, Collins oder van Duyn. Wer die geheime Weltregierung befiehlt, ist unklar. Klar ist jedoch, dass es eine mächtige Elite gibt, die kein geringeres Ziel als die absolute Kontrolle über die Welt verfolgt. Der Autor Dr. John Coleman hat 40 Jahre (!) recherchiert und bezeichnet die geheime Weltregierung als „Komitee der 300“.

Das ist mehr als nur eine Verschwörungstheorie

Natürlich gibt es unzählige Verschwörungstheorien, jeder kann alles behaupten, solange das Gegenteil nicht bewiesen ist. Betrachtet man allerdings das aktuelle Weltgeschehen etwas genauer, so kommt man zu dem Schluss, dass die geheime Weltregierung dahinter steckt und alles Teil eines perfiden Plans ist. Es ist in etwa vergleichbar mit dem Brettspiel „Risiko“. Nur dass dieses Spiel etwas länger dauert, real ist und in Echtzeit stattfindet. Wer sich jetzt fragt, was man dagegen machen kann, kann sich genauso gut die Frage stellen, was ein kleiner Spielstein auf dem Risiko-Brett machen kann. Er kann herunterfallen, sonst nichts. Und selbst dann wird er wieder aufgehoben und nimmt seine Rolle als Spielstein wieder ein, der von den Spielern hin- und hergeschoben wird.

Die geheime Weltregierung und ihre Ziele

Die geheime Weltregierung will die totale Kontrolle, über Menschen wie Ressourcen gleichermaßen. 7,1 Milliarden Menschen verbrauchen mehr Ressourcen und sind schwerer zu kontrollieren. Also will man die Weltbevölkerung durch Kriege, Hunger und Krankheiten auf ein erträgliches Maß von etwa 4 Millionen dezimieren. Man will Regierungen infiltrieren und übernehmen und zerstört systematisch nationale Identitäten, Familiensinn, Religionen und lagert die industrielle Wirtschaft in günstigere Drittländer aus, sodass die Menschen alles verlieren, an das Sie glauben und was ihnen Halt und Sicherheit im Leben gibt. Der Drogenkonsum wird gefördert und gleichzeitig die Moral geschwächt.

Schulsysteme werden zugrunde gerichtet, denn dümmere Menschen stellen weniger Fragen und lassen sich leichter steuern. Menschen werden gezielt demoralisiert, beispielsweise durch die Medien und durch herbeigerufene Krisen. Wirtschaftskrisen werden erzeugt, irgendjemand sahnt viel Geld ab, die Menschen sind verunsichert und schlussendlich regelt der Staat wieder alles. Der Mensch verliert sein Selbstbewusstsein, entwickelt immer mehr Ängste und lernt, dass er funktionieren muss, wenn er weiterhin existieren will. So gesehen sind die Menschen wie biologische Computer, die fortlaufend von außen formatiert und programmiert werden, bis sie so funktionieren, wie sie sollen.

Die 1-Welt-Regierung

Durch die Globalisierung ist alles miteinander verwoben und vernetzt. Ebenso hat das aber auch einen erheblichen Kartenhauscharakter, was uns im Zuge der Bankenkrise deutlich aufgezeigt wurde. Die einzelnen Staaten der Welt schließen sich immer mehr zu Unionen zusammen, aus vielen Unionen werden dann irgendwann alles Vereinte Nationen und schlussendlich haben wir nur noch eine Nation, die nur noch Englisch spricht, eine Weltreligion hat und deren Geschicke nur noch von einer einzelnen Regierung geleitet werden: die geheime Weltregierung wird zur 1-Welt-Regierung!

Der totalen Überwachung folgt die totale Kontrolle

Die Bevölkerung der westlichen Industrieländer lebt in totalen Überwachungsstaaten. Der Mensch ist total gläsern geworden. Alleine in „Crypto City“, Maryland, USA arbeiten 38.000 Menschen, die nichts anderes machen als für den amerikanischen Nachrichtendienst NSA die weltweite elektronische Kommunikation auszuwerten! Die totale Überwachung rechtfertigt man mit dem Argument, dass sie ja nur zur nationalen Sicherheit und zur Abwehr gegen den Terrorismus diene. Überhaupt rechtfertigt der Terrorismus sehr vieles und legitimiert den Ressourcenkrieg der USA und ihrer Verbündeten in Länder des Nahen Ostens, im Irak gibt es Öl und in Afghanistan die so dringend benötigten seltenen Erden.

Globalisierung führt irgendwann zur Feudalherrschaft

Manch einer fragt sich nun vielleicht, warum es solch ein Komitee der 300 und die geheime Weltregierung gibt und warum solche Menschen die Weltherrschaft an sich reißen wollen? Sie haben doch schon Macht und alles, was man sich für Geld kaufen kann. Doch genau das ist der Knackpunkt. Sie haben eben doch nicht alles. „Alles“ ist die totale Kontrolle über die Welt. Über all ihre Ressourcen und die Kontrolle über alle Menschen, die auf der Erde leben. Durch die Globalisierung wird es irgendwann keine souveränen Staaten mehr auf dieser Welt geben. Alles wird kontrolliert von der 1-Welt-Armee und die geheime Weltregierung bekommt ein Gesicht und kann sich offen zeigen und die Welt in einer Feudalherrschaft wie im Mittelalter regieren. Das war eine Zeit, in der es nur Herrscher und Diener gibt und sie kommt wieder …