Die 1 Dollar Schein Verschwörung

Es ist nicht immer alles so, wie es den Anschein hat. Wir Menschen glauben an die Wahrheit, Oder zumindest an Dinge, die uns von Politik und Medien als solche verkauft werden. Man kann nur ahnen, dass viele Dinge nicht so sind, wie sie zu sein scheinen. Und das bringt die Verschwörungstheoretiker auf den Plan. Verschwörungstheorien gibt es unzählige und nicht wenige handeln von den Plänen, die besagen, dass irgendwelche Geheimbünde dabei sind, eine neue Weltordnung zu schaffen. Diese will – wie soll es auch anders sein –  die Weltherrschaft an sich reißen! Manche sind der Meinung, dass die Freimaurer hinter all dem stecken. Die 1 Dollar Schein Verschwörung stützt diese Theorie. Warum zieren ausgerechnet eine Pyramide und ein Auge im Dreieck die Rückseite der Weltwährung?

Die 1 Dollar Schein Verschwörung

Geld regiert nun mal die Welt. Wenn man nach symbolträchtigen Beweisen für die Weltherrschaft der Freimaurer oder Illuminaten sucht und an die Dollar Verschwörung glaubt, dann findet man sie am ehesten auf der Rückseite der Weltwährung. Die Pyramide auf dem 1-Dollar-Schein hat insgesamt 13 Stufen. Wie man weiß, ist die Zahl 13 eine symbolträchtige Zahl der Illuminaten, denn sie symbolisiert die verschiedenen Stufen der Erleuchtung. Doch damit nicht genug. Versteckt in Bild und Text kommt die Zahl 13 insgesamt 11 mal auf dem 1-Dollar-Schein vor.

Allerdings sollte man auch wissen, dass die Zahl 13 eine sehr wichtige Rolle in der Geschichte USA spielt. Die Vereinigten Staaten von Amerika sind nämlich aus 13 Gründerstaaten hervorgegangen und deswegen besteht beispielsweise auch die Landesfahne aus 13 weißen und roten Streifen. Viele deuten irrtümlicherweise die Pyramide auf dem 1-Dollar-Schein als freimaurerisches Symbol. Das ist sie jedoch keineswegs. Dass sie nicht mit einem Stein abgeschlossen ist, hat eine tiefere Bedeutung. Das bedeutet einfach, dass sich Amerika ständig weiterentwickelt und niemals aufhört zu wachsen.

Das Auge der Vorsehung

Das Auge der Vorsehung. Die Spitze der Pyramide schließt nicht etwa mit einem Stein ab, sondern mit einem Symbol, dass uns als Auge der Vorsehung bekannt ist. Das wachsame und allsehende Auge befindet sich in einem Dreieck und hat einen Strahlenkranz. Es ist unbestritten als Freimaurersymbol bekannt und prangert beispielsweise in vielen Logen über dem Stuhl des jeweiligen Logenmeisters. Das Dreieck symbolisiert die Zahl 3. Diese nimmt in der Nummerologie der Freimaurer ebenfalls eine gewichtige Rolle ein. Das ist das Auge der Vorsehung auch als ein uraltes christliches Symbol bekannt und symbolisiert die göttliche Dreifaltigkeit.

Auf der Rückseite des Siegels der USA befinden sich die lateinischen Worte „ANNUIT COEPSIS“ (er heißt das Begonnene gut) und „NOVUS ORDO SECLORUM“ (eine neue Ordnung der Zeitalter). Wittert man nun eine Dollar Verschwörung, könnte man das Motto als einen „göttlichen Auftrag“ verstehen, Amerika als Weltmacht zu positionieren und eine neue Weltordnung zu erschaffen. Der begriff neue Weltordnung (NWO) wird sehr eng mit dem Begriff Weltherrschaft verknüpft. Untermauert wird das Ganze durch die Worte über dem Weißkopfseeadler. Auf der Vorderseite des Siegels steht „PLURIBUS“ und „UNUM“. Das bedeutet sinngemäß „aus Vielem wird Eines.“ Deutlicher kann eine Botschaft kaum noch sein!

Waren die Illuminaten die Gründer der USA?

Auf dem 1-Dollar-Schein finden sich noch zwei weitere sehr doppeldeutige Hinweise darauf, dass die Illuminaten die wahren Gründerväter der Vereinigten Staaten von Amerika sein sollen. Angeblich steht die römische Zahl MDCCLXXVI (1776) für das Gründungsjahr der Vereinigten Staaten von Amerika. Im Jahr 1776 erklärten die 13 Gründerstaaten jedoch lediglich die Unabhängigkeit von England. Gegründet und anerkannt wurden die USA erst nach dem Sieg der Gründerstaaten über die britischen Besatzer und dem Ende des Amerikanischen Unabhängigkeitskrieges im Jahre 1787. Dennoch ist das Jahr 1776 als Gründerjahr bekannt: Als Gründungsjahr von Adam Weishaupts Illuminatenorden!

Manche Verschwörungstheoretiker gehen sogar davon aus, dass der erste Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika von den Illuminaten ermordet und durch den Freimaurer Adam Weishaupt ersetzt wurde. In der Dollar Verschwörung ist immer wieder die Rede davon, dass das Konterfei auf dem 1-Dollar-Schein nicht von George Washington, sondern von Adam Weishaupt sei. Doch selbst bei genauerer Betrachtung und mit viel Phantasie erkennt man keinerlei Ähnlichkeiten zwischen den beiden. Außer vielleicht der Schwäche für die gleiche Frisur.

Fazit der Dollar Verschwörungstheorie

Die Vielzahl der Symbole, die auf dem 1-Dollar-Schein zu finden sind, lassen sehr viel Raum für Spekulationen. Bei genauerer Betrachtung der Banknote lassen sich sehr viele symbolträchtige Doppeldeutigkeiten erkennen, die auf eine Verbindung zu den Illuminaten und den Freimaurern schließen lassen. Selbst das Wappen der Illuminaten, die Eule der Minerva auf einem Buche sitzend, findet sich (sehr versteckt!) auf dem 1-Dollar-Schein wieder.

An der oberen rechten Ecke der „1“ findet man ein sehr kleines Symbol, das jedoch stark an eine Eule erinnert. Zählt man die Fakten zusammen, ist es gar nicht mal so abwegig, dass eine kriegerische Weltmacht wie die Vereinigten Staaten von Amerika von dem nach der Weltherrschaft strebenden Illuminatenorden gelenkt werden. Hinweise darauf finden sich nicht nur auf der Dollarnote, sondern auch im tagtäglichen Weltgeschehen.