Darum bringt ein zerbrochener Spiegel Unglück

Wie wir alle wissen, sollen Scherben ja bekanntlich Glück bringen. Doch wehe dem der einen Spiegel zerbricht! Schon seit langem sind Spiegel häufige Elemente des Aberglaubens. So ist es beispielsweise eine weit verbreitete Annahme, dass ein zerbrochener Spiegel Unglück bringen soll. Dabei spielen weder die Größe noch Art des Spiegels eine Rolle, noch ist es von Bedeutung, ob man ihn absichtlich oder unabsichtlich zerstört hat. Die Folgen sind immer dieselben, nämlich 7 Jahre lang Pech! Das weiß jedes Kind. Doch woher stammt  dieser weit verbreitete Aberglaube, dass ein zerbrochener Spiegel Unglück bringen soll und vor allem – stimmt das wirklich?

Bringt ein zerbrochener Spiegel Unglück?

Schon seit grauer Vorzeit hält sich der Aberglaube, dass ein zerbrochener Spiegel Unglück nach sich zieht und dem, der ihn zerbrochen hat, 7 Jahre Pech bringen soll. Heutzutage sind Spiegel ganz normale Alltagsgegenstände, die sich jeder Mensch leisten kann. Allerdings war das nicht immer so. Es gab nämlich eine Zeit, in der Spiegel sehr kostbar und entsprechend teuer waren, da die Verarbeitung sehr komplex war und für die Herstellung eines Spiegels sehr seltene Materialien wie Vulkanglas verwendet wurden. Wie man einen Spiegel herstellte, wussten nur wenige Eingeweihte. Da dieses Geheimnis lange gehütet wurde, galten Spiegel für die Menschen von damals als ein großes Mysterium. Daran hat sich für viele bis heute nicht viel geändert.

Im Europa des 15`sten Jahrhunderts waren Venezianische Spiegel besonders begehrt. Die Meister aus den Spiegelmanufakturen Venedigs sollen sehr stolz auf die Pracht und Schönheit ihrer Spiegel gewesen sein. Die Legende besagt, dass von ihnen auch der Aberglaube in die Welt gesetzt wurde, dass großes Unheil über denjenigen kommen würde, der einen Spiegel zerstört. Doch schon im Römischen Reich verknüpfte man Spiegel mit einem speziellen Aberglauben. Die Römer nahmen an, ein Spiegel könne die Seele des Betrachters einfangen. Geht der Spiegel dabei zu Bruch, verbleibt ein Teil der Seele in den Scherben und es würde 7 Jahre lang dauern, bis die Seele wieder vollständig ist.

Spiegel fällt von alleine runter

Dass Spiegel Unglück bringen, glauben viele Menschen. Viele glauben sogar, dass Spiegel den Tod ankündigen können und dass es ein sehr schlechtes Omen sei, wenn ein Spiegel einfach so von der Wand fällt und zerbricht. Es heißt, dann würde man entweder selbst, oder eine Person, die einem sehr nahe steht in Kürze sterben. Manche glauben, dass drohende Unheil ließe sich abwenden, indem man sofort zwei Gläser auf den Boden wirft und zerbricht. Schließlich heißt es nicht umsonst: Aller guten Dinge sind drei! In vielen Kulturen und Religionen ist es übrigens durchaus üblich, die Spiegel zu verhängen oder gänzlich von der Wand zu nehmen, wenn jemand in dem Haus verstorben ist. Dafür gibt es unterschiedliche Erklärungen. So will man beispielsweise verhindern, dass die Seele des Toten im Spiegel gefangen wird oder dass ein Tod keine weiteren Todesfälle nach sich zieht. Auch soll damit verhindert werden, dass sich die Seele des Toten nicht im Spiegel manifestiert und die Lebenden erschreckt.