Beweise für Außerirdische

Gibt es die außerirdische Lebensform und hat diese schon mal unseren Planeten besucht? Gibt es Beweise für Außerirdische und ihre Existenz? Wie würden Sie etwas beschreiben, dass Sie nicht verstehen? Vermutlich mit dem ihnen bekannten Vokabular und so gut es ihnen eben möglich ist. So in etwa würde auch ein Mensch der Antike wie der israelische Priester Ezechiel ein UFO beschreiben. Ezechiel oder Hesekiel beschreibt in der Bibel eine glänzende Wolke voller Feuer und einer mittigen Lichtquelle, welche so hell strahlen würde, wie es nur Gold könne.

Ferner beschreibt er vier menschenähnliche „Tiere“ mit Flügeln und vier Armen – Außerirdische? Er sprach auch von großen, fliegenden Rädern mit Augen rundherum, welche den „Tieren“ folgten und vermutlich auch von ihnen koordiniert wurden. Über den Köpfen der merkwürdigen Gestalten machte Hesekiel eine Art Gewölbe aus leuchtendem Kristall aus. Es bedarf keiner großen Anstrengung, um zu erraten, was Hesekiel da wohl gesehen haben muss – nämlich Außerirdische, Aliens, extraterrestrische Lebensformen!

Gibt es Leben auf dem Jupiter?

Betrachten wir das Ganze einmal aus neutraler Sicht. Nur weil wir Menschen aus technischen und vielleicht auch organischen Gründen Hürden wie Entfernungen, Raum und Zeit nicht so überbrücken können, um beispielsweise einen Planeten wie den Jupiter zu erkunden, so bedeutet das nicht, dass es im Umkehrschluss der Außerirdische auch nicht kann. Der Jupiter ist der größte unserer neun Planeten, er ist warm und besitzt eine Menge organischen Materials. Gute Voraussetzungen also für außerirdische Lebensformen – aber auch einer Intelligenz?

Die Wissenschaft geht immer davon aus, das ein Leben nur mit einer den Planeten umgebenden Atmosphäre und der Bildung des lebensnotwendigen Sauerstoffs möglich wäre. Stimmt, das gilt allerdings nur für uns Menschen und die Umwelt, so wie wir sie kennen. Aber gilt das auch für Außerirdische? Wir wissen nicht, ob und was für eine Atmosphäre Außerirdische benötigen. Wir wissen nicht, was für Rohstoffe sie besitzen und wie weit deren Technik voran geschritten ist. Ausschließen kann man also definitiv nichts!

Beweise für Außerirdische

Immer wieder gibt es Berichte, Fotos und sogar Videos von unbekannten Flugobjekten oder merkwürdigen Lichterscheinungen am Himmel. Wir Menschen tun uns auch heute noch schwer das zu beschreiben was wir gesehen haben. Wir beschreiben es zwar nicht mehr als Feuerrad, dafür aber als fliegende Untertasse. Oftmals grell leuchtend oder über der Erde schwebend. Wir wissen nicht, was es ist, aber wir haben zumindest einen Begriff dafür: Unbekanntes Flug Objekt, kurz UFO genannt. Im Jahr 1947 erlangte die kleine Stadt Roswell in den USA ihre Berühmtheit, weil dort angeblich 1947 Außerirdische mit einem Raumschiff abgestürzt sind.

Die tote Besatzung und die Raumschiffteile wurden damals vom US-Militär abtransportiert. Das Ganze wurde in den Medien als Absturz eines Wetterballons verkauft. Beweise für Außerirdische oder einen UFO-Absturz wurden – sofern sie existieren – von der Regierung unter Verschluss gehalten. Oftmals berichten auch Piloten von UFO-Sichtungen oder merkwürdigen Lichterscheinungen am Himmel. Diese Lichterscheinungen sind aber keineswegs immer Beweise für Außerirdische und außerirdisches Leben – oftmals handelt es sich dabei um tatsächlich um Wetterballons, moderne Militärflugzeuge oder sogar um eine Lenticularis Wolke. Die oftmals lang gestreckte Lenticularis Wolke besitzt eine Mandel-ähnliche Form mit ungewöhnlich klar definierten Formen, sodass man sie schnell versehentlich für ein UFO und Außerirdische halten kann.

Erich von Däniken und die Prä-Astronautik

Der Schweizer Erich von Däniken hat weltweit über 62 Millionen Bücher zum Thema der Prä-Astronautik verkauft. Erich von Däniken vertritt die Meinung, dass Außerirdische bereits vor Urzeiten die Erde besucht hätten und somit unsere Entwicklung und Zivilisation entscheidend beeinflusst haben. Als Beweise für diese Theorie dienen uns weltweit gleich mehrere archäologische Objekte oder Bauten. Der Aluminiumkeil von Aiud ist solch ein Beispiel. Er wurde im Jahr 1973 bei Erdarbeiten in Rumänien gefunden und müsste seiner Patinaschicht nach mehrere Millionen Jahre alt sein – Aluminium konnte man jedoch vor dem Jahre 1825 gar nicht herstellen.

Die Steine von Ica weisen beispielsweise neben Dinosauriern und Fabelwesen auch noch Gravuren von Hightech Geräten auf. Wie erklärt man sich die Kernbohrungen von Abusir, wenn nicht durch Außerirdische? Kernbohrungen sind nur mit hochmodernem Gerät möglich, das hatten die Ägypter damals aber nicht. Der als UFO-Forscher bekannte Erich von Däniken vertritt die Meinung, dass unsere Vorfahren vieles von ihrem Wissen von Außerirdischen überliefert bekamen und im Gegenzug diese als Götter verehrten.

Mythos Area 51 – leben dort Außerirdische?

Die Area 51 befindet sich im US-Bundesstaat Nevada und ist ein militärisches Sperrgebiet von etwa 100 km² Fläche. Die Area 51 ist offiziell ein Stützpunkt der US Air Force und im Besitz des US-Verteidigunsgministeriums. Eine sehr lange Zeit wurde dort eine zusätzlich gesicherte militärische Anlage von der Regierung streng geheim gehalten. Das gibt natürlich genügend Anlass für Spekulationen! Angeblich lagern die Amerikaner auf dieser Basis abgestürzte Raumschiffe und untersuchen diese ebenso wie die Körper der Außerirdischen. Vielleicht sollte man mal versuchen, das Ganze mal aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Wie würde die Menschheit reagieren, wenn man ihr eindeutige Beweise für Außerirdische liefern und die Existenz von Aliens auf der Erde bestätigen würde sowie über die Medien jegliche UFO-Abstürze als solche bestätigen würde? Außerirdische würden die Menschen vermutlich in große Panik versetzen.

Nicht vergessen darf man natürlich auch den unschätzbaren Wert des erhaltenen Wissensvorsprungs durch Außerirdische und die Technologie geborgener Raumschiffe. Von daher haben Regierungen also gute Gründe, die Existenz von Aliens vehement zu bestreiten und Beweise für Außerirdische zurück zu halten. Vielleicht sollte man sich auch mal die Frage stellen, was Außerirdische überhaupt auf unserem Planeten wollen? Die Antwort ist einfach – Wissen! Natürlich sind sie genauso neugierig auf uns wie wir auf sie. Schließlich sind wir im Umkehrschluss für sie ja auch Aliens, oder etwa nicht? Von daher sind die Berichte von Menschen über Entführungen durch Außerirdische vielleicht gar nicht mal so unrealistisch. Wenn die Erkenntnisse der Prä-Astronautik stimmen, dann sind wir für die Außerirdischen nur ein Experiment oder ein Hilfsprojekt und sie sind für uns wirklich so was wie Götter.