Baba Vanga über Aliens

Wir Menschen glauben in der Regel immer das, was wir verstehen und was nicht über die Grenzen unseres Verstandes hinausgeht. Für die meisten von uns ist es zwar durchaus vorstellbar, dass es irgendwo in den Weiten des Weltraums intelligente, extraterrestrische Lebewesen gibt –  doch dass wir in wiederkehrenden Abständen von Außerirdischen besucht werden oder dass die Aliens gar schon unter uns leben, entstammt wohl eher aus dem Bereich des Science-Fiction und ist praktisch undenkbar. Mitnichten, wenn man den Worten der bulgarischen Seherin Baba Vanga Glauben schenken darf!

Baba Vanga über Aliens: Sie leben bereits unter uns!

Die im Jahre 1996 verstorbene bulgarische Seherin Baba Vanga gilt als eine der bekanntesten Seherinnen der Neuzeit. Die Trefferquote ihrer äußerst präzisen Voraussagen in Bezug auf die Menschheitsgeschichte ist erstaunlich hoch und wird mit über 80 % beziffert. Die blinde Seherin erhielt laut eigener Aussage ihre Botschaften von fremden Wesen, bzw. von Menschen, die bereits vor langer Zeit gestorben sind und sie hatte die Fähigkeit, die Zukunft jedes Menschen zu sehen, der zu ihr kam. Von Baba Vanga stammt ebenfalls die Aussage, dass wir Menschheit in etwa 200 Jahren offiziell mit den Außerirdischen in Kontakt treten werden und – dass es wahr ist, dass die Erde bereits von außerirdischen Raumschiffen besucht wurde und dass die Aliens bereits seit Jahren auf der Erde lebten und ein Teil von ihnen immer noch unter uns lebt!

Aliens vom Planeten Vamfim

Laut eigener Aussage wurde Baba Vanga von den Aliens besucht. Sie konnte sie nicht nur sehen, sondern auch mit ihnen Kommunizieren. Die außerirdischen Besucher sollen vom „dritten Planeten von der Erde“ stammen, also dem Planeten, den von uns als „Mars“ und von den Außerirdischen als „Vamfim“ bezeichnet wird. Baba Vanga wurde mehrmals von den Aliens in ihrem Heim in Petrisch besucht und sie beschrieb ihr Aussehen mit folgenden Worten: „Sie sind beinahe durchsichtig und schimmern wie eine sich spiegelnde Wasseroberfläche. Sie tragen Kleidung, die einer Rüstung aus Fischschuppen ähnelt. Es schien auch Frauen unter ihnen zu geben. Sie haben weiches Haar, dass wie Seetang aussieht und ihre Köpfe wie einen Heiligenschein umgibt. Manchmal hatten sie auf dem Rücken auch eine Art Flügel.“

Die Botschaft der Aliens an Baba Vanga

Die Aliens teilten Baba Vanga mit, dass sie keine Fragen stellen soll, da sie ihre Informationen nicht Preis geben dürften. Neben einigen geheimen Informationen teilten sie der bulgarischen Seherin auch einige interessante Dinge mit, die sie an die Menschheit weitergeben durfte. So soll die Welt beispielsweise viele Veränderungen erfahren und viele Höhen und Tiefen durchleben. Die Balance wird sich erst ab dann wieder einstellen, wenn die Aliens anfangen, offen mit den Menschen zu kommunizieren. Auf allen Planeten in unserem Sonnensystem soll es Leben geben. Auf der Erde, auf dem Mars, auf dem Saturn – auf allen. Von allen Planeten und Zivilisationen befindet sich die Erde mit ihrer menschlichen Zivilisation auf dem niedrigsten Entwicklungsstand., während die Wesen vom Roten Planeten (Vamfim / Mars) das höchste Level erreicht hätten.

Gibt es Außerirdische auf der Erde?

Was Baba Vanga über Aliens besagt hat, klingt in erster Linie natürlich sehr unglaubwürdig und wird von den meisten Menschen schnell als Hirngespinst abgetan. Dass Aliens durchaus getarnt unter den Menschen auf der Erde leben könnten, ist für uns praktisch unvorstellbar. Dafür gibt es keine eindeutigen Beweise, also ordnen wir diese Theorie folglich dem Bereich der Urbanen Legenden zu. Unser Verstand lässt einfach nicht mehr zu, , die menschliche Zivilisation befindet sich ja nicht umsonst noch im Anfangsstadium ihrer Entwicklung. Es ist schon paradox, dass man die menschliche Zivilisation als Fixpunkt der fortschrittlichen Entwicklung sieht, ohne einen Vergleich zu haben.